Corona-Pandemie

Corona-Impfung

Diese Seite wird laufend ergänzt, wenn neue Informationen durch den Kanton vorliegen.

Eine Anmeldung beim Impfzentrum ist nun möglich:

Anmeldung Impfzentrum / Impfkonzept des Kantons

Infomationen zur Impfung

Wenn Sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen möchten, wenden Sie sich bitte an die kantonalen Impfzentren oder alternativ an eine Arztpraxis, die die Impfung anbietet (s. Liste). Leider können wir die Impfung nicht in der Praxis durchführen (zu den Gründen s. unten).

Hinweise zu den Impfzentren, dem Impfkonzept des Kantons, dem Stand des Impfverfahrens, der Impfung und der Zielgruppe finden Sie hier:

Impfkonzept des Kanton Wallis

Warum ist die Impfung in der Aletschpraxis nicht möglich?

Die Praxis arbeitet seit dem Frühjahr unter strengen Auflagen (Schutzkonzept) von BAG und Kanton. Die Aufrechterhaltung des allgemeinen Praxisbetriebes, Coronatests und die saisonale Grippeimpfung konnten unter erschwerten Bedingungen gewährleistet werden. Den Patienten der Aletschpraxis soll die breite medizinsiche Versorgung des Schweizer Gesundheitssystem trotz der Pandemie im notwendigen Umfang zur Verfügung stehen. Medizinisch notwendige Diagnostik und Therapie soll weder reduziert noch verzögert werden. Die Impfung ist durch die notwendige umfangreiche Aufklärung und die empfohlene Nachbeobachtung zeitintensiv und würde die Ressourcen der Praxis in einem Ausmass binden, das die Krankenversorgung in nicht akzeptabler Art und Weise behindern würde.

Wo bekomme ich Antwort auf meine Fragen zur Impfung?

Bitte wenden Sie sich bei allen Fragen zur Durchführung der Impfung direkt an die kantonalen Impfzentren und die Corona-Hotline des Kantons. Bei grundsätzlichen Fragen zur Impfung, insbesondere in Zusammenhang mit möglicherweise bestehenden individuellen Vorerkrankungen, vergeben wir gern einen Gesprächstermin in der Praxis. Diesen können Sie auch unkompliziert online vereinbaren (Termin). Auch in diesem Rahmen kann die Corona-Impfung in der Praxis allerdings nicht durchgeführt werden.

Wohin kann ich mich wenden, um einen Impftermin zu bekommen?

 

  • An die Impfzentren des Kantons:

    Anmeldung Impfzentrum / Impfkonzept des Kantons

     

  • An die Arztpraxen, die in der Liste unter der Walliser Ärztegesellschaft unter "Disponible pour vacciner des patients sans médecin-traitant proposant vaccination COVID / Verfüglich, um Patienten ohne COVID-impfenden Hausarzt" aufgeführt sind (alle mit dem Eintrag "oui"):

Liste der Arztpraxen,
die Coronaimpfungen anbieten (Walliser Ärztegesellschaft)

 

Praxisbetrieb
während der Pandemie

Die Auflagen, unter denen eine medizinische Behandlung in der Praxis erlaubt ist, wurden zwar durch das BAG im Vergleich zum Frühjahr 2020 gelockert, aber nach wie vor ist eine Behandlung nur unter gewissen Voraussetzungen möglich. Zögern Sie jedoch nicht, sich bei uns telefonisch oder per E-Mail zu melden, wenn Sie gesundheitliche Probleme haben. Darüber hinaus können Termine direkt über diese Website vereinbart werden.​​

 

Aktuell ist es nicht erlaubt, die Aletschpraxis ohne Termin zu betreten. Patienten, die einen aktuellen Termin erhalten haben, dürfen, von Ausnahmen abgesehen (die mit uns vorher abgesprochen sein müssen), nicht begleitet werden. Sie gefährden sonst andere Patienten und auch sich selbst. ​

Patienten mit Erkältungssymptomen können auf Grund des durch das BAG vorgeschriebenen Schutzkonzeptes nur zu speziellen Zeiten in bestimmten Räumen behandelt werden. Das bedeutet, dass Sie geplante Termine umplanen müssen, wenn Sie am Tag ihres Termins erkältet sind. Bei Fragen wenden Sie sich an die Mitarbeiterinnen an der Rezeption.

Möglicherweise werden Sie mehrmals versuchen müssen, uns für Terminvereinbarungen zu erreichen. Die Aletschpraxis verfügt über zwei parallele Telefonleitungen. Mehr ist organisatorisch nicht möglich. Denn jede Mitarbeiterin, die telefoniert, steht für die Belange der Patienten in der Praxis nicht zur Verfügung. Es ist trotzdem nicht erlaubt ohne Termin die Praxis zu betreten. Bei Notfällen wenden Sie sich direkt an den Spitalnotfall in Visp. Zögern Sie jedoch nicht, sich bei uns auch per E-Mail zu melden (diese werden gelesen, wenn die Patientenversorgung dies erlaubt. Möglicherweise erst am Abend oder am nächsten Tag). Darüber hinaus können Termine direkt über diese Website vereinbart werden.​​

Wir bitten Sie, sich ausnahmslos an die kommunizierten Regeln zu halten und die Anweisungen des Teams der Aletschpraxis genau zu beachten. Bitte erinnern Sie sich auch in schwierigen Situationen daran, dass es sich nicht um unsere, sondern um Vorschriften von Bund und Kanton handelt. 

Auf der Website des BAG erhalten Sie die neusten Informationen zur Situation in der Schweiz, den empfohlenen Verhaltensweisen und auch das Neueste zum Virus selbst. Wir empfehlen, Informationen von dort zu beziehen. Die Qualität der Informationen in den Medien sind leider qualitativ sehr unterschiedlich. Für den medizinischen Laien ist es nicht möglich, zwischen guten und schlechten Informationsangeboten zu unterscheiden.

Bitte halten Sie die Empfehlungen des BAG ein. 

 

In der aktuellen Situation ist das wichtigste, dass das medizinische System der Schweiz funktionsfähig bleibt. Nur dann bekommt jeder Bürger die medizinische Behandlung, die er benötigt. Insbesondere auch in Fällen, die nicht mit dem Coronavirus in Zusammenhang stehen. 

 

Die Hausarztpraxen sind dabei ein wichtiges Element. Sie können die Spitäler, insbesondere die Spitalnotfälle von Patienten entlasten, deren medizinische Anliegen auch ausserhalb eines Spitals behandelbar sind. Besonders gilt dies bei nicht-lebensbedrohlichen Unfällen, bei Prellungen, Schürfungen, unkomplizierten Frakturen, unkomplizierten Wunden, auch solchen, die in der Hausarztpraxis genäht werden können. Daneben benötigen Blaseninfektionen und andere Infekte der Harnwege sowie generelle leichte Infektionen in der Regel keine Spitalbehandlungen. Viele medizinische Fragen und Probleme können zunächst in der Hausarztpraxis angeschaut und dann zu den richtigen Spezialisten triagiert werden.

Alle von uns getroffenen Massnahmen haben genau dies zum Ziel. Einerseits wollen wir das Spital soweit möglich entlasten, damit dort bedrohliche Notfälle die Hilfe erhalten, die sie benötigen. Andererseits möchten wir Ihnen für alle anderen medizinischen Anliegen weiterhin ein zuverlässiger Ansprechpartner sein.

 

Wir verstehen, dass die Situation für Sie schwierig ist. Wir bitten Sie jedoch, einzusehen, dass es unabdingbar ist, dass Sie den Anweisungen der Praxismitarbeiterinnen ausnahmslos Folge leisten. Insbesondere auch dann, wenn wir kurzfristig keinen Termin vergeben können oder wenn aus organisatorischen Gründen weniger Zeit zur Verfügung steht, als Sie erwartet haben. Selbstverständlich sind wir bei Fragen für Sie da.

 

Dieser Texte werden mit einem Sprachprogramm erstellt. Fehler, soweit sie nicht sinnentstellend sind. werden nicht korrigiert. 

Informationen
zur Corona-Pandemie
Impfzentrum des Kantons
Impfzentrum Kanton VS
 
Notfall

Vorgehen im Notfall

Hotline des BAG

058 463 00 00

Informationen BAG

Informationen
des BAG zum Coronavirus

Hotline des Kantons VS

058 433 0 144

Informationen
des Kantons VS

Informationen
des Kantons zum Coronavirus